Für das Inverkehrbringen von Druckgeräten und Baugruppen in Europa sind ab dem 19. Juli 2016 die Anforderungen der europäischen Richtlinie 2014/68/EU (Druckgeräterichtlinie) zu erfüllen. Zu diesen Anforderungen gehört die Durchführung einer herstellungsbegleitenden Gefahren- und Risikoanalyse. In Bezug auf die technischen Unterlagen legt die Druckgeräterichtlinie fest, dass sie eine geeignete Risikoanalyse und -bewertung enthalten müssen.

Das FDBR-Merkblatt MB 27 enthält Empfehlungen für die systematische und vollständige Durchführung der Risikoanalyse und Risikobewertung sowie für eine ausführliche tabellarische Dokumentation.