Bündnis faire Energiewende fordert Systemwechsel

Der FDBR hat gemeinsam mit 5 weiteren Industrieverbänden ein Positionspapier erarbeitet, das eine schnelle Änderung der Finanzierungssystematik der Energiewende fordert.

Anlass für diese gemeinsame Initiative der Verbände ist die enorme Kostenbelastung von Industrieunternehmen und Verbrauchern über den Strompreis, die durch die stetig steigenden Umlagefinanzierungen im Zuge der Energiewende verursacht wird. Erhebliche Wettbewerbsnachteile für die deutsche Industrie und soziale Belastungen für die Haushalte sind die Folge.

Der FDBR betont dabei insbesondere, dass den Unternehmen die Mittel und die Planungssicherheit fehlen für notwendige Investitionen zur Stärkung des Industriestandortes – gerade auch für den jetzt anstehenden Umbau des Energiesektors.

Die Anpassung des Marktrahmens in Deutschland für die notwendigen Anpassungsinvestitionen bleibt dabei dabei unabdingbar.